Donnerstag, 4. Februar 2010

Angeregt durch viele schöne, interessante Blogs habe ich mich entschlossen, es auch mal zu versuchen. Der letzte Kick für mich war der Post von Birgit (Rosenduft und Maschenzauber), in dem sie zu einem wundervollen Strickprojekt aufruft - das Färöer-Tuch - nach einem Roman von Nina Lingl. Da wollte ich dabei sein und hab mir bei der Anmeldung dazu gleich diesen Blog eingerichtet.

Ich muß noch viel lernen - z. B., wie man einen funktionierenden Link einstellt;) -, habe ich festgestellt, aber es ist auch interessant, wie viele Möglichkeiten zur Gestaltung es gibt. Mal sehen, wie schnell ich Fortschritte mache!

Ich freue mich über Eure Anregungen und Kommentare!


Liebe Grüße
Claudia

Kommentare:

  1. Hallo Claudia,

    viel Spaß beim bloggen. Das wird schon, ich hab auch rumprobiert und mach es immer noch.

    LG Britta :-)

    AntwortenLöschen
  2. Willkommen in der Bloggerwelt, liebe Claudia. Viel Spaß beim Bloggen und bei unserem KAL.
    Ganz lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia, na, da freue ich mich riesig Dich nun auch in der Bloggerwelt persönlich anzutreffen. Gern kannst Du die Unpattern posten. Hab auch noch all Deine Mails und Bilder! Falls Du Fragen zum Bloggen hast - nur zu, wenn ich Dir helfen kann, dann mach' ich das sehr gern.
    Link: Wenn Du postet, hast Du über dem Feld eine Leiste und da siehst Du eine liegende Acht (finde, das sieht ein bisschen so aus). Anklicksen, in Feld Url: Link kopieren und schreiben) klicks - der Link ist im Post - fertig! Wenn Du das mit einem Wort im Text verbinden willst: Wort anmarkern, klicks auf 'liegende Acht' - gleicher Prozedur - klicks - Der Link ist unter dem Wort.
    Viel Spaß
    Birgit
    PS. Der Honig war! gigantisch, wie hast Du den gemacht?

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die lieben Grüße, liebe Birgit,
    ich freu mich - die Anfangsschritte beim Bloggen waren gar nicht so schwer - aber mein Design läßt noch zu wünschen übrig - es kostet halt viel Zeit, alles auszuprobieren, zu verwerfen und doch noch was fertig zu bringen! Momentan stricke ich viel lieber, wenn ich Zeit habe ;)) Aber das wird schon step by step.
    Zum Honig: das ist ein ganz ein einfaches Rezept:
    ich röste alle Nüsse, die ich grad so bei der Weihnachtsbäckerei verfügbar habe (Walnüsse, Mandeln, Pekanüsse, Haselnüsse, ungesalzene Erdnüsse, Cashews, Pinien-, Sonnenblumen-, Kürbiskerne usw.) leicht in der Pfanne ohne Fett an, fülle die angerösteten Nüsse mit einer oder zwei Zimtstangen in ein verschließbares Glas und fülle mit Biohonig auf. - Fertig!
    Schön, daß er geschmeckt hat...

    Liebe Grüße zurück
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Claudia, lieben Dank für das Rezept. Das ist wirklich total lecker und vielleicht noch einmal einen Post-Platz bei Dir verdient ;-))) . Ich werd' es ganz sicher ausprobieren.
    Liebe Grüße zu Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen