Dienstag, 29. Mai 2012

Reste, Reste, Reste!

 
In der Ravelry Gruppe der "Oberpfälzer Strickliesl" kam Ende letzten Jahres SavageLady auf eine echte Schnaps-Idee - und ich rief natürlich gleich "ich mach mit"!!: 

Eine Woll-Stash-Diät, d. h., die Teilnehmerinnen verpflichteten sich, eine bestimmte Menge Wolle aus ihren Wollkisten  zu verstricken und die Wollvorräte auf jeden Fall zu verringern. Alles was neu hinzukommt, wird im Verhältnis 3:1 gezählt, d. h., wenn 100 m Wolle dazugekauft werden, wird das als 300 m Zugang im Stash gezählt - und ich habe mich verpflichtet, innerhalb des einen Jahres meinen Stash um 10 000 m zu verringern. Das klingt nicht nur verrückt, das ist verrückt!

Die Schnaps-Idee hat nun zur Folge, dass ich mittlerweile ganz schön viel gestrickt habe und immer neue Ideen entwickle, meine Wollkisten zu leeren:

 
 
Aus 3 verschiedenen  Restebeständen ist mein "ScrappyStripes" entstanden, von verschiedenen LanaGrossa Pullovern inspiriert, habe ich einen 3/4Ärmel-Raglan Pulli gestrickt.



  Aus Angst, mir könnte die Wolle ausgehen, hatte ich ihn ein bischen kurz gestrickt - und dann nochmal 10 cm unten angestrickt - jetzt passt und gefällt er mir sehr:



Die Kiste mit den von der Stärke und Farbe her passenden Knäuls ist aber immer noch prall gefüllt, deswegen ist ein Rippen-Rundhals-Top, so ähnlich wie das Top im LanaGrossa Heft "Linea Pura No3", der nächste Streich: 
 


Für dieses Top hab ich die 4 übrig gebliebenen Knäuel der Berlin-Jacke mit mehreren beige-blau-weißen Garnen kombiniert: für die runde Passe habe ich  jeweils 1 Rippe in einer Farbe gestrickt und dann gewechselt. Jetzt kommt der Body dran, das ist auch wieder spannend, einmal, weil ich mich ständig frage "reicht die Wolle" (das ist schon eine echte Obsession bei mir!!!) und zum zweiten, weil ich keine wirkliche Anleitung habe und wieder mal nach eigenen Maßen und Berechnungen stricke....




Und weil aller guten Dinge 3 sind, will ich die restlichen Sommer-Qualitäten-Knäuls dann noch zu einem Zig-Zag-Streifen-Top oder -Jacke verstricken - das Reste-Stricken ist bei mir zur echten Sucht geworden!

Das Problem bei der ganzen Stash-Diät ist aber, dass es immer wieder echte Versuchungen gibt, weil es so viele schöne Projekte und noch viel mehr schöne Garne und Wollqualitäten  gibt!

Ich wünsch Euch allen eine feine Strick-Sommer-Zeit!

Kommentare:

  1. Wow eine super Idee und ein tolles Teil ist dabei entstanden!!
    Grüßle und einen schönen Tag
    Crissi

    AntwortenLöschen
  2. So eine Stash-Diät ist wirklich eine gute Idee. sollt ich vielleicht auch mal probieren - grins! Du hast auf alle Fälle das beste daraus gemacht und nun schöne neue Sachen, toll!!!
    Liebe Grüsse
    Toby

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia,
    jetzt hoffe ich das du nicht gleich einen Schreck bekommst, denn zu deinem Wollvorrat kommen noch 150 Gramm hinzu und eine tolle Anleitung für ein schönes Sommertuch. Du hast die Verlosung auf meinem Blog gewonnen, dich leider noch nicht gemeldet und jetzt versuche ich es einfach so. Melde dich doch bitte wegen der Adresse unter sternschnuppe1372@arcor.de.
    LG Anja

    AntwortenLöschen