Donnerstag, 14. April 2011

Kommt ein Vogel geflogen....

oder 2 oder 3....

Zur Zeit bin ich wieder im "Kleinteilefieber" - ich kann mich nicht auf meine angefangenen größeren Teile konzentrieren, bin wohl ein bischen frühjahrsmüde - da kommen diese kleinen "Fummelteile" mit gefühlten 1000 Fäden vernähen grade recht - die Ablenkung ist perfekt und das Ergebnis sieht recht lustig am Frühlingsstrauch aus ;)) Der Erlös dieser Kaufanleitung von Vendula Maderska (Magic with hook and needles), die ich in Ravelry gefunden habe, wird für die Japanhilfe des Roten Kreuz gespendet - wieder ein kleiner Steinchen, das helfen kann.

Auch dieser Schmetterling hat Hilfe für Japan im Sinn - er soll den Menschen in den Katastrophengebieten wieder Hoffnung geben, sie sind nicht alleine und dieser Gedanke gefiel mir auch, so dass ich gerne einen gehäkelt habe, er geht heute auf die Reise zu Woolfrog.

Ich hab mich auch dank Sibsis (Oberpfälzer Strickliesln) Ermunterung an Socken mit richtigem Muster gewagt - der Jeck von Regina Satta kam da gerade recht - einfaches Muster, tolle, leicht verständliche Anleitung mit einer schönen Herzerl-Ferse. Ich hab mit einem Nadelspiel Nr. 3 gestrickt, deswegen ist die Socke ein bischen zu locker geworden, aber die nächsten....

.... sind schon angestrickt, die Nutkin-Socks von Beth LaPensee. Ich stricke mit einer schönen braunen Maxima von Zitron, für ein Foto lohnt es sich aber noch nicht ;))

Kommentare:

  1. Huhu liebe Namensvetterin!

    Man könnte ja auch fast vom KleinTIERfieber sprechen ;o) Total schön, der Schmetterling ist ein wirklich süßes Accessoire. Und durch die vielen links werde ich mich direkt mal durchwuseln - hab ja sonst nix zu tun....

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. "Kleine" Teile müssen zur Entspannung einfach mal drin sein und wenn sie dann auch noch bezaubernd werden, zusätzlich auch noch helfen - was will man mehr. Ist doch einfach großartig geworden.
    Liebe Grüße
    Toby

    AntwortenLöschen